Klassenarbeiten: Während im ersten Schuljahr noch keine Klassenarbeiten geschrieben werden, erfolgt im zweiten Schuljahr die behutsame Heranführung an solche. Insgesamt werden dann in Mathematik und Deutsch vier Klassenarbeiten geschrieben. Diese Zahl erhöht sich im dritten und vierten Schuljahr auf je drei Arbeiten pro Halbjahr in Deutsch und Mathematik. Zusätzlich werden Übungsarbeiten und Lernkontrollen geschrieben, wobei Letztere benotet werden. Dies gilt auch für Fächer wie Sachunterricht, Musik und Religion. Im ersten Schuljahr dürfen nur unbenotete Übungsarbeiten geschrieben werden.

 

Klassenbildung: Die Klassenbildung ist Angelegenheit der Schule und wird von pädagogischen Entscheidungen bestimmt.

 

Klassenfahrten: Im dritten oder vierten Schuljahr findet ein Landschulaufenthalt mit einer oder mehreren Übernachtungen statt. Dabei ist die Planung durch die Klassenleitung ausschlaggebend.

 

Klassenkasse: Über die Einrichtung und Organisation einer Klassenkasse entscheidet die Elternschaft einer jeden Klasse.

 

Klassenräume: Unsere Klassenräume verfügen alle über eine ähnliche Grundausstattung. Über die Aufteilung der Räume entscheidet die Konferenz, wobei die ersten Klassen immer im Erdgeschoss untergebracht sind.

 

Konferenzen: Einmal pro Woche findet eine Konferenz der Lehrkräfte statt. Zweimal im Jahr wird eine Zeugniskonferenz durchgeführt. Klassenkonferenzen werden nach Bedarf einberufen und von der Klassenlehrkraft geleitet. Pro Halbjahr gibt es mindestens eine Gesamtkonferenz, zu der auch der Schulelternbeirat eingeladen wird. Die Mitglieder der Schulkonferenz tagen in der Regel zweimal im Jahr.

 

Kooperation mit den Kindergärten: Die Auenbergschule bildet mit dem Kindergarten Odershausen und den Spielkreisen von Armsfeld und Bergfreiheit ein Tandem, um den Bildungs- und Erziehungsplan umzusetzen, wobei nicht nur Absprachen getroffen sondern auch gemeinsame Fortbildungen durchgeführt werden. Durch die gemeinsame Teilnahme am Landesprogramm „Qualifizierte Schulvorbereitung“ der Auenbergschule und des Kindergartens Odershausen werden die Kinder individuell bei dem Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule begleitet und gefördert.