Willkommen bei der Auenbergschule

Informationen zur Beschulung in Pandemiezeiten

Aktuelles aus dem Schulleben

Zum Abschluss der Projektwoche gab es ein besonderes Frühstück. Alle Kinder konnten frühstücken, wo sie wollten und auch mit wem sie wollten. Das gab es schon ganz lange nicht mehr, weil die Klassen sich wegen der Corona-Regeln nicht mischen durften. Alle haben sich sehr gefreut, auch mal mit Kindern aus anderen Klassen zusammen zu sitzen.
Viele Kinder der 4. Klasse haben mit ihren Patenkindern aus der 1. Klasse gefrühstückt.

Am Freitag konnte man nochmal alle Projekte ausprobieren.
Das Projekt „Kooperative Spiele“ fand diesmal im Klassenraum statt.
Dort wurde ein gemeinsames Bild in der Gruppe gemalt. Man musste versuchen, sich ohne Worte zu verständigen und zu einigen. Es kamen immer neue Kinder hinzu und haben das Bild weitergemalt. Das Ergebnis ist ein großes Bild mit vielen bunten Mustern.
Außerdem gab es einen Turmbauwettbewerb beim Projekt „Kooperative Spiele“.
Man sollte mit einem Partner oder in einer Gruppe einen Turm bauen. Dazu bekam man zehn Blätter Papier, eine Schere und einen Klebestift.
Die Aufgabe war es, einen möglichst hohen Turm zu bauen. Der Turm sollte allein stehen können. Das war schwieriger als gedacht. Die Türme waren sehr schnell sehr hoch, aber die Standfestigkeit war ein großes Problem.
Immerhin haben drei Gruppen jeweils einen Turm geschafft, der zumindest eine Weile allein stehen konnte.

Von Montag bis Donnerstag kam jeden Tag eine andere Klasse in die Turnhalle zum Projekt Kooperative Spiele. Es war wieder mal, wie jedes Jahr um diese Zeit, super heiß in der Halle. Trotzdem waren alle Klassen mit großer Begeisterung dabei.
Man musste als Team zusammenarbeiten, um die Aufgaben zu schaffen. Das war manchmal ganz schön schwierig, aber zum Schluss haben es alle geschafft.
Wenn die Klassen bewiesen haben, dass sie ein gutes Team sind, haben sie sich ein spannendes „James Bond-Agententraining“ verdient. Dabei konnten sie zum Beispiel ihren Mut beim Sprung an einen fliegenden „Helikopter“, Geschicklichkeit beim Durchkriechen eines mit „Laserstrahlen“ gesicherten Tresorraums und Gleichgewicht beim Balancieren über einen schmalen „Dachfirst“ trainieren.
Zum Abschluss gab es dann noch eine Mattenrutschstaffel, die allen besonders viel Spaß gemacht hat.
Text: Klasse 4