Am Montag, dem 17. Dezember, sind wir mit der ganzen Schule ins Staatstheater gefahren. Das Märchen hieß „Der gestiefelte Kater“, und es handelt von einem Müllerssohn und einem Kater, der Stiefel haben wollte. Also ging der Müller zum Schuhmacher und hat Stiefel machen lassen. Der Kater ging dann in den Wald und fing Rebhühner für den König. Dafür bekam er einen Sack voll Gold. So wurde der Müller reich. Als der König eines Tages eine Kutschfahrt machte, sah er den Müller in einem See. Der Diener Gustav brachte dem Müller schnell ein paar schöne Kleidungsstücke, sodass der König dachte, der Müller wäre ein Graf. Die Prinzessin hat sich dann in den Müller verliebt und ihn geheiratet.
Text: Mia – Sophie

Foto: N. Klinger (Mit freundlicher Genehmigung des Staatstheaters Kassel)