Vom 24. bis zum 28. September fanden an der Auenbergschule die klasseninternen Projekttage statt. Während die erste Klasse die Wohnorte der Kinder erwanderte, gestalteten die Zweitklässler Lapbooks über Eichhörnchen. Die Drittklässler beschäftigten sich mit Bad Wildungen und erkundeten unter anderem die Stadtbücherei. In der vierten Klasse erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Welt der Medien und lernten Nützliches über Cybermobbing.
Am Freitag feierten alle Kinder, Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen gemeinsam mit Pfarrer Schütz das Erntedankfest. Pfarrer Schütz weckte unsere Erinnerungen an die schönen, aber auch nicht so schönen Ereignisse des Jahres mit Hilfe von Zucker und Salz. Natürlich schmeckte uns der Zucker viel besser und ließ uns dankbar auf freudige Ereignisse zurückblicken. Frau Schreckert dankte an dieser Stelle allen Kindern, Mitarbeiterinnen und dem Kollegium, die das Schulleben an unserer Schule so angenehm machen. Außerdem bedankte Sie sich bei einer Viertklässlerin, die sich rührend um einen verletzten Mitschüler gekümmert hat. Umrahmt wurde unser kleines Fest von Herbstliedern, welche Frau Lorenz mit den Kindern im Musikunterricht eingeübt hatte. Anschließend wurden die Türen zum großen Erntedankbuffet geöffnet und alle genossen die mitgebrachten Köstlichkeiten.
Herzlichen Dank für die mitgebrachten Speisen, die Spendengelder für unsere Partnerschule in Nepal und die Gestaltung unserer Feier!