Willkommen bei der Auenbergschule

Informationen zur Beschulung in Pandemiezeiten

Aktuelles aus dem Schulleben

Cityroller: Die Schülerinnen und Schüler der Auenbergschule dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung der Erziehungsberechtigten mit dem Cityroller zur Schule kommen. Auf dem Schulgelände ist der Gebrauch dieses Fortbewegungsmittels untersagt.

                       

Computer: Unser Computerraum verfügt über zehn Arbeitsplätze, die mit dem Lehrerarbeitsplatz vernetzt sind. Es besteht Zugang zum Internet. Die vom Landkreis zur Verfügung gestellte Software enthält Übungen für alle Fächer, Konzentration und Logik. Zudem hat jedes Kind mit Hilfe eines eigenen Passwortes Zugang zum Buchportal der Leseförderung ANTOLIN. Diese kann auch von zu Hause aus genutzt werden.

Bastelmaterial: Über den Bedarf von Bastelmaterial informiert Sie die zuständige Lehrkraft.

 

Betreuung: Unser Betreuungskonzept mit Informationen zur päd. Mittagsbetreuung und Betreuung des Schulträgers finden Sie unter dem Menüpunkt „Unsere Schule“ / Ganztagskonzept.

 

Beurlaubung: Eine Beurlaubung bis zu 2 Tagen kann von der Klassenlehrkraft genehmigt werden. Bei längerfristigen Beurlaubungen (z. Bsp. Mutter – Kind – Kuren) wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Der Antrag muss bis spätestens drei Wochen vor dem gewünschten Freistellungstermin schriftlich gestellt werden. Eine Freistellung direkt vor oder nach den Ferien ist laut Gesetz nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

Bewegliche Ferientage: Pro Schuljahr gibt es bewegliche Ferientage. Diese sind im Terminplan zu finden.

Bücherei: In unserer Bücherei können die Kinder in den Pausen lesen und Bücher ausleihen. Um die tägliche Nutzung der Bücherei zu gewährleisten, sind wir auf die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern angewiesen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten.

Busfahrten: Die Busfahrten gehören zum Schulweg und liegen somit in der Verantwortung der Eltern. Die Busabfahrtszeiten (jeweils an der Haltestelle Mitte) entnehmen Sie bitte den aktuellen Fahrplänen.

AGen: Arbeitsgemeinschaften werden im Rahmen der pädagogischen Mittagsbetreuung von unseren Lehrkräften, Eltern oder externen Partnern der Auenbergschule angeboten. Der Schwerpunkt unserer AGen liegt im musisch, kreativen und sportlichen Bereich. Die Kinder der Jahrgangsstufen 2 bis 4 wählen sich jeweils zu Beginn eines Halbjahres in die AGen ein. Kinder der 1. Klasse können ab dem 2. Halbjahr eine AG besuchen. Die Teilnahme ist für ein Halbjahr verpflichtend.

Ansprechpartner: Wir sind gerne bereit Ihre Fragen rund um das Thema ‚Schule‘ zu beantworten. Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Lehrkraft, auf die sich Ihre Frage am ehesten bezieht (Klassenlehrer/in, Fachlehrer/in). Bei Fragen zum Stundenplan und Schulrecht steht Ihnen die Schulleitung gern zur Verfügung.

Ansteckende Krankheiten: Ihr Kind darf die Schule bei folgenden Krankheiten nicht besuchen: Diphterie, Keuchhusten, Masern, Meningitis, Mumps, Röteln, Scharlach, Tuberkulose, Virushepatitis, Windpocken; Bitte informieren Sie uns umgehend von der Erkrankung!

Auenberg: Der Auenberg (611 m ü. N.) ist der Namensgeber unserer Schule. Er ist der geografische Mittelpunkt der Walddörfer, deren Kinder unsere Schule besuchen.

Auenbergwanderung: Regelmäßig wandern Kinder, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Freunde der Auenbergschule gemeinsam auf den Gipfel unseres Hausberges.

Aufsicht: Die Aufsicht beginnt um 7:45 Uhr und endet mit der Busabfahrt nach der 6. Stunde um 13:15 Uhr. Die Aufsicht während der AGen und der Betreuung wird durch die jeweiligen Fachkräfte gewährleistet.

Außerschulischer Lernort: Außerschulische Lernorte in der Umgebung (lebendiges Museum, Stadtbücherei, etc.) werden je nach Unterrichtsinhalten aufgesucht.