Gewinner des Mathematikwettbewerbs

Der Mathematikwettbewerb Känguru e.V. war für die Teilnehmer der Auenbergschule sehr erfolgreich. Der Känguru-Wettbewerb fand am 17. März 2016 statt. In Deutschland haben etwa 845.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 10.400 Schulen daran teilgenommen. Der Wettbewerb wird in den Klassenstufen 3 – 13 durchgeführt.
In der Auenbergschule nahmen 12  Kinder aus den 3. Klassen teil  und 25 Kinder aus den 4. Klassen.

Gewinner des Mathematikwettbewerbs
Marie Stephan aus der 3. Klasse war die erfolgreichste Teilnehmerin der Auenbergschule. Sie erreichte nicht nur die höchste Punktzahl aller Kinder, sondern gehört zu den deutschlandweit besten der 125 653 Teilnehmern ihrer Altersgruppe. Nur 52 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer haben eine höhere Punktzahl als Marie. Sie konnte sich über den 1. Preis, einen Chemiebaukasten, freuen.

Balin Schönmüller, Marius Barthel und Carlotta Leonhardt, alle aus den 3. Klassen, erhielten einen 2. Preis (ein Buchgeschenk), Mattes Schulze aus der 4. Klasse einen 3. Preis.  Judith Unzicker (4. Kl.)  erhielt ein T-Shirt für den weitesten  „Kängurusprung“ der Schule (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten). Alle Teilnehmer des Känguru-Mathematikwettbewerbs bekamen eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und dazu eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien sowie einen „Preis für alle”.

Känguru soll die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen. Zudem soll durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht gefördert werden.