Einschulung 2017

Kinder mit dem Ranger im Tierpark

Mit dem Ranger im Tierpark

Kinder mit dem Ranger im Tierpark

An einem Freitagnachmittag im Mai haben wir eine Rangertour im Wildpark am Edersee mit der Klasse gemacht. Dort haben wir sehr viel über unsere heimischen Tiere erfahren und gelernt. Die Wölfe und das Rotwild waren sehr interessant. In Gruppen mussten wir Aufgaben lösen und diese hinterher allen anderen Kindern präsentieren. Wir haben viel gelernt und es war richtig toll!
Am Ende haben wir ein gemeinsames Picknick mit den Eltern auf dem Spielplatz gemacht.

Kinder führen 'Das kleine ich bin ich' auf

Unsere Aufführung vom Kleinen „Ich bin Ich“

Kinder führen 'Das kleine ich bin ich' auf

In der Klasse haben wir im Unterricht die Geschichte vom kleinen „Ich bin Ich“ kennengelernt. Danach haben wir überlegt, ob wir die Geschichte nachspielen wollen. Und das wollten wir auf jeden Fall. Die Rollen wurden verteilt und wir haben sie auswendig gelernt. Im Kunstunterricht haben wir das Bühnenbild gemalt und die Stabfiguren gebastelt. Vier Erzähler haben ihren Text gut lesen geübt. Dann wurde immer wieder geübt, es klappte von Mal zu Mal immer besser. Im Musikunterricht lernten wir noch zwei Lieder, die zu der Geschichte passten. Bald war es soweit. Allen Klassen führten wir das Stück vor und am Nachmittag kamen unsere Eltern. Wir bekamen großen Applaus. Wir freuen uns schon auf weitere Aufführungen!  

Klassenfoto beim Wandertag

Unsere Wanderung nach Bad Wildungen

Klassenfoto beim Wandertag

 

Wir, die erste Klasse, sind von der Schule durch das Helenental nach Bad Wildungen gewandert. Am Dr. Marc-Turm haben wir gefrühstückt. Dort haben wir einen Ameisenhaufen und eine Ameisenstraße gesehen. In der Stadt am Eselspfad ist uns die zweite Klasse im Bus begegnet, die auf dem Weg ins Schwimmbad war. Pünktlich um 10 Uhr waren wir in der Stadtbücherei, um uns dort die Aufführung „Das kleine Lumpenkasperle“ anzusehen. Zurück zur Schule sind wir mit dem Bus gefahren. Es war toll!
von Henry, Hannah und Mia-Sophie

Die erste Klasse wandert

Projektwoche der ersten Klasse vom 2. bis 5. Oktober 2017

Unser Thema der Projektwoche war „Der Apfel“ und „Hier wohne ich“. Am ersten Morgen haben alle Kinder einen Apfel längs und dann quer durchgeschnitten, um ihn genau zu betrachten. Dann haben wir die Apfelhälften in unsere Hefte gezeichnet. Aus den Kernen wollen wir eine Apfelkernkette fädeln. Nach der Frühstückspause sind wir mit dem Bus nach Armsfeld gefahren und haben das Zuhause von Luis gesehen. Anschließend sind wir nach Bergfreiheit gewandert. Dort haben wir Kimberlys Zuhause gesehen. Mit dem Bus ging es wieder zurück zur Schule.

Die erste Klasse wandert

Am nächsten Tag haben wir genau gesehen wie ein Apfel heranwächst und dazu ein kleines Buch gebastelt. Anschließend sind wir nach Braunau gewandert. Alle Kinder haben gezeigt wo sie wohnen. In der Spielscheune haben wir gefrühstückt und gespielt.

Am letzten Tag haben wir alle Häuser der Kinder in Odershausen  aufgesucht und unser Apfelbuch fertig gestaltet.

 

Am Freitag haben wir Erntedankfest mit Pfarrer Schütz gefeiert. Alle Kinder haben Essen wie süßes und salziges Gebäck, Gemüse und Obst mitgebracht.
Khaled

Kinder gestalten die Einschulungsfeier

Am 16. August fand die Einschulung unserer Erstklässler statt. Dieser besondere Tag begann mit einem Gottesdienst in der Braunauer Kirche. Pfarrer Schütz hatte gemeinsam mit unserer Referendarin Frau Linder und den beiden vierten Klassen sehr schöne Lieder und Beiträge vorbreitet. Besonders begeistert waren alle Kinder und Erwachsenen von der Mitmachgeschichte, die Pfarrer Schütz erzählte.