Einschulung 2015
 

Herr Bredemeier erklärt die Karte

Wandern, spielen und genießen

Herr Bredemeier erklärt die KarteAm 9.9.2017 haben wir uns in Odershausen an der Grillhütte zum Klassenfest getroffen. Pünktlich zum Beginn hörte es auf zu regnen, und die Sonne kam heraus. So konnten wir uns trockenen Fußes auf eine Wanderung machen, die Kiaras Papa vorbereitet hatte. Mit Karte und Kompass galt es den richtigen Weg zu finden. Das war für uns gar nicht so einfach, aber mit Herrn Bredemeiers Hilfe waren wir erfolgreich. Zwischendurch haben wir noch interessante Geschichten aus der Vergangenheit gehört.

Herr Bredemeier erzählt aus der VergangenheitNach ca. 2 Stunden kamen wir hungrig an der Grillhütte an. Fleißige Eltern hatten bereits ein großes Buffet aufgebaut, alles dekoriert, und der Grill lief auch schon auf Hochtouren. Obwohl alle Kinder und Eltern einen Bärenhunger hatten, ist von den vielen Leckereien einiges übrig geblieben. Wir Kinder haben noch eine Weile im angrenzenden Wald gespielt, bevor alle gegen 18 Uhr nach Hause gegangen sind (und es zu regnen begonnen hat).

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, insbesondere bei den Familien Allert, Bredemeier und Schulze!

Kinder backen Plätzchen

Wir backen, basteln und feiern

Kinder backen Plätzchen

In der letzten Novemberwoche haben wir die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Am Mittwoch haben wir von der ersten bis zur vierten Stunde gemeinsam mit einigen Mamas leckere Plätzchen gebacken. Wir durften den Teig ausrollen, die Plätzchen ausstechen und sie nach dem Backen dekorieren. Um die Qualität der Kekse zu überprüfen, haben wir zwischendurch auch mal genascht.Zwinkernd

Kinder basteln Futterspender

Zwei Tage später kamen alle Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern in die Schule zu unserer Weihnachtsfeier. Wir haben den Gästen zwei Tänze präsentiert, Plätzchen gegessen und miteinander geplaudert. Außerdem haben die Eltern für uns zwei Bastelangebote vorbereitet: Jedes Kind durfte einen Vogelfutterspender und einen Engel basteln. So verging die Zeit wie im Flug und Weihnachten ist ein bisschen nähergerückt. Vielen Dank an alle Helfer!

Kinder wandern im Schnee

Hier wohnen wir

In der Woche vor den Herbstferien wanderten wir zu den Wohnhäusern aller Erstklässler. So lernten wir ein wenig die verschiedenen Dörfer kennen und wissen nun, wo jedes Kind wohnt.Kinder wandern im Schnee Am Montag fuhren wir mit dem Bus zunächst nach Armsfeld und später nach Bergfreiheit. Wir liefen durch beide Dörfer und machten bei eisigen Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein unsere Frühstückspausen auf den hiesigen Spielplätzen. Leider zeigte sich die Sonne weder am Dienstag, als wir durch Odershausen wanderten, noch am Mittwoch in Braunau. Nein, es schneite sogar! Alle Kinder waren aber warm angezogen und freuten sich über den ersten Schnee. Zurück in der Schule, kochte Frau Schreckert uns einen leckeren Tee, sodass wir schnell wieder warm wurden. Als Erinnerung hängen Fotos in unserer Klasse, die jedes Kind vor dem eigenen Wohnhaus zeigen.

Schultüten

Unsere Einschulung

SchultütenDer 9. September war ein ganz besonderer Tag für uns: Wir wurden eingeschult und waren nun endlich richtige Schulkinder. Obwohl wir unsere Schule bereits von der Projektwoche und einigen Besuchen gut kannten, waren wir am Tag der Einschulung besonders aufgeregt. Zunächst trafen sich alle Erstklässler mit ihren Familien und einigen Lehrerinnen in der Braunauer Kirche. Pfarrer Schütz gestaltete gemeinsam mit den Viertklässlern einen schönen Gottesdienst. Jeder von uns erhielt von dem Paten oder der Patin eine Figur, die wir später in der Schule noch gestalten durften.

Nach dem Gottesdienst fuhren wir zur Turnhalle nach Odershausen. Nachdem wir von unserer Schulleiterin Frau Berthold herzlich willkommen geheißen wurden, führten die Kinder der dritten Klassen ein Musical mit vielen lustigen Tieren und schönen Liedern vor. Anschließend wurde jedes Kind von Frau Schreckert begrüßt. Als wir in unseren Klassenraum gingen, staunten wir nicht schlecht: Schulkinder am ersten SchultagUnsere Schultüten und unsere Ranzen waren bereits in der Schule. Nun konnte die Schule losgehen!

In der ersten Schulstunde lernten wir unser Material kennen und erhielten unsere erste Hausaufgabe. Wir freuten uns sehr und packten schnell das Namensschild, das wir gestalten sollten, in unsere Postmappe. Bevor unsere Eltern aufgeregt den Klassenraum betraten, überreichte Frau Schreckert uns die Schultüten. Nach vielen Erinnerungsfotos gingen wir stolz nach Hause. Mal sehen, was die nächsten Schulwochen so bringen werden …